Wir möchten das historische Ereignis des Karfreitagsputsches in Offenbach auch dazu nutzen, um zu zeigen, dass es in Offenbach Möglichkeiten gibt in eigener Form und aus eigenem Kontext heraus revolutionäre linke Politik zu machen und zu organisieren.

Und zwar nicht nur als notwendige Reaktion auf Nazis, rassistische und antisemitische Übergriffe und Islamist_innen, sondern auch aus darüber hinaus mit eigenen Ausgangspunkten.

Immer in Kooperation und Solidarität mit anderen Gruppen, Initiativen und Einzelpersonen mit antifaschistischen, sozial-revolutionären und emanzipatorischen Forderungen und Kämpfen eine Position
in Offenbach zu schaffen.

Sich der eigenen Stärke in Offenbach bewusst zu werden und Ausdrucksformen für weitere Initiativen und handlungsfähige Organisationsstrukturen zu schaffen oder zu fördern ist unser Anliegen.

Wir wollen zeigen, dass nicht nur mit anderen Strukturen, sondern vor allem durch uns, der radikalen Linken in Offenbach, Aktionen und Bewegungen im Alltag möglich sind und werden.

Wir laden alle Interessierten dazu ein daran mitzuarbeiten.

Offenbach wieder auf die politische Karte setzen!